AIR FLOW

Mittels AIR FLOW (ein Pulver-Wasserstrahlgerät) kann man Zahnbeläge und auch Zahnstein entfernen - auch an Stellen , die beim normalen Zähneputzen nicht erreicht werden können.

Dazu werden die Zähne des Patienten mit einem Strahl aus Wasser und Salz oder Sand "beschossen". Es handelt sich hierbei nicht nur um eine mundhygienische Maßnahme als ein Mittel zur Vorbeugung von Karies, Parodontitis und anderen Zahnerkrankungen, sondern auch um eine ästhetische Methode, da unansehnliche Verfärbungen (die z.B. durch Kaffee, Tee, Rotwein, Nikotin etc. enstehen) in einem gewissen Rahmen beseitigt werden können.

Nach der Behandlung mit AIR FLOW poliert der Zahnarzt die Zähne gründlich nach. Der Zahnschmelz wird durch AIR FLOW nicht angegriffen. Der Patient hat nach der Anwendung ein angenehm sauberes und glattes Gefühl, wenn er mit der Zunge über die Zähne fährt. Schmerzen bestehen normalerweise bei der Anwendung keine; die Sitzung dauert auch nur wenige Minuten.

Die Behandlung mit AIR FLOW sollte am besten in Kombination mit einer professionellen Zahnreinigung durchgeführt werden. Natürlich sollten Sie aber auch in Ihrem Alltag darauf achten, die Zähne gründlich zu putzen.